hero
18. Jan. 2024

Bitpanda stärkt Führungsteam in der DACH-Region

Das österreichische Fintech-Unternehmen Bitpanda erweitert sein Führungsteam in der DACH-Region: Maik Brodowski und Martin Beranek werden als Country Commercial Directors die Teams in Deutschland, Österreich und der Schweiz verstärken.

Maik Brodowski leitet Bitpanda in Deutschland 

Als Country Commercial Director für Deutschland wird Maik Brodowski Bitpanda in Deutschland repräsentieren. Er wird sich darauf fokussieren, die Marke Bitpanda und das B2C-Geschäft zu stärken sowie weitere Marktanteile zu erschließen. Ein wichtiger Hebel dafür ist die Nutzung der kürzlich angekündigten exklusiven Partnerschaft mit dem FC Bayern München. Brodowski, der zuvor als Head of Germany bei der Betway Group tätig war, bringt umfassende Erfahrung in Vertrieb und Marketing sowie in strategischen Partnerschaften im Bereich des Sport-Sponsorings mit. 

Martin Beranek verantwortet Geschäfte in Österreich und der Schweiz 

Bereits seit August 2023 steht fest, dass Martin Beranek als Country Commercial Director die Verantwortung für Bitpandas Geschäftsentwicklung in Österreich und der Schweiz übernimmt. Auch Beranek soll die kommerzielle Entwicklung von Bitpanda weiter vorantreiben und in dieser Rolle seine langjährige Management- und Marketing-Erfahrung aus der Sportwetten-Branche einbringen.

Expansion mit Deutschland-Fokus

Die strategischen Einbindungen von Brodowski und Beranek unterstreichen die Ambition des österreichischen Brokers, seine Position in Europa weiter zu festigen und auszubauen. Insbesondere auf dem deutschen Markt, wurde mit der kürzlichen Vergrößerung des Berliner Büros ein weiterer Meilenstein gesetzt. Das Unternehmen, das über 700 Mitarbeiter in verschiedenen europäischen Standorten beschäftigt, hat seine Präsenz in Berlin, mit Experten aus den Bereichen Legal, Business Development und IT-Sicherheit, deutlich ausgebaut.

Foto: Privat

Meist geklickt

Thelen wird Vice President Sports EMEA bei Vivenu

Jan B. Thelen übernimmt spätestens zum 1. Mai 2024 die neu geschaffene Position des Vice President Sports EMEA beim Ticketsoftware-Anbieter Vivenu. Der 42-Jährige kommt vom Forschungs- und Beratungsunternehmen Nielsen Sports.

Internationalisierungsstrategie: Wie Borussia Dortmund die USA erobern will

Der BVB geht mit einem eigenen Büro in New York den nächsten Schritt seiner Internationalisierung. Welche strategischen Ziele haben die Schwarz-Gelben und was können andere Bundesligisten davon lernen?

Bundesliga-International-CMO Naubert: „Es braucht Investitionen, um das Wachstum zu beschleunigen“

Der Abbruch der Verhandlungen mit einem strategischen Vermarktungspartner hat Auswirkungen auf die Internationalisierungsstrategie der Bundesliga. Im Interview nimmt Peer Naubert, CMO der Bundesliga International, Stellung zu den wichtigsten Fragen.