hero
30. Mai 2022

Fußball-Bundesliga: Das Social-Media-Ranking der Saison 2021/22

Der FC Bayern München hat in der Bundesliga-Saison 2021/22 mehr als elf Millionen neue Follower auf Social Media gewonnen. Das sind fast doppelt so viele Menschen wie beim Zweitplatzierten Borussia Dortmund. RB Leipzig wiederum konnte das prozentual gesehen größte Wachstum verzeichnen.

Das Interesse an der Fußball-Bundesliga ist ungebrochen – zumindest auf Social Media. Das zeigt eine aktuelle Analyse der Digital-Agentur Lobeco. So haben die 18 Bundesligisten in der Saison 2021/22 insgesamt rund 22 Millionen neue Follower gewonnen. Die Hälfte davon entfallen auf den FC Bayern München. Dem amtierenden deutschen Meister folgen damit inzwischen 109 Millionen Menschen auf den Plattformen Facebook, Instagram, Twitter, Tiktok, Linkedin, Youtube und Twitch. Den zweiten Platz belegt wie auch in der sportlichen Tabelle Borussia Dortmund. Der BVB steigerte seine Followerschaft in der vergangenen Spielzeit von 40,1 Millionen auf 46,3 Millionen, was einem Plus von 15 Prozent entspricht. Ebenfalls mehr als eine Million neue Follower verzeichnet Bayer 04 Leverkusen. Dem „Werksclub“ folgen heute rund 6,6 Millionen Menschen in den sozialen Netzwerken.

Followerwachstum der Fußball-Bundesligisten in der Saison 2021/22

Das prozentual größte Follower-Wwachstum auf Social Media in der vergangenen Saison 2021/22 hat RB Leipzig erzielt. 960 000 neue Follower konnte der frischgekürte DFB-Pokalsieger seit August 2021 gewinnen, was eine Steigerung von 39 Prozent bedeutet. Den fünften Platz belegt Borussia Mönchengladbach mit einem Plus von 780 000 Menschen.

Foto: picture alliance / ZB | motivio

Meist geklickt

Puma ernennt Legrand zur Senior Director Global Brand Strategy

Julie Legrand verstärkt Puma als Senior Director Global Brand Strategy und soll in dieser Rolle entscheidend zur Stärkung der Markenbegehrlichkeit beitragen.

WhatsApp Channels: Was Brands und Sportrechtehalter vom FC Schalke 04 und von dm lernen können

Der FC Schalke 04 und dm-drogerie markt zählen hierzulande zu den reichweitenstärksten Kanälen bei WhatsApp Channels. SPOBIS blickt auf die Kanal-Strategie der beiden Brands.

Warum Linkedin für Jungmillionär Timoshin die lukrativste Social-Media-Plattform ist

Linkedin war ein zentrales Thema im Digitalisierungscluster auf der SPOBIS Conference. Das Sportbusiness lässt nach wie vor Potenzial auf der Plattform liegen. Eine interessante Linkedin-Strategie verfolgt Vaditim-CEO Stepan Timoshin.