hero
07. Feb. 2024

Geschäftsführer Biendara scheidet beim DFB aus

Dr. Frank Biendara, bisheriger Geschäftsführer für IT & Digitales, verlässt den Deutschen Fußball-Bund mit sofortiger Wirkung.

Seit Oktober 2017 agierte Dr. Frank Biendara als Geschäftsführer für IT & Digitales beim DFB. In dieser Rolle war er maßgeblich an der Weiterentwicklung der digitalen Infrastruktur beteiligt. Grund für das sofortige Ausscheiden Biendara’s sind nach offiziellen Mitteilungen unterschiedliche Ansichten über die künftige digitale Ausrichtung des Deutschen Fußball-Bundes.

Vor seiner Zeit beim DFB war Biendara bereits viele Jahre in führenden IT-Positionen tätig. In seiner vorherigen Station agierte er als Vice President IT bei der Messe Frankfurt. Außerdem wurde er mehrere Jahre als Leiter Organisation/IT bei Christ Juweliere beschäftigt. Zusammen mit seiner Amtszeit beim DFB kommt Biendara auf mehr als zwanzig Jahre Berufserfahrung in leitenden IT-Funktionen. 

Digitale Neuorganisation des DFB schreitet voran 

Alexander Wehrle, Vorsitzender des Aufsichtsrates der DFB GmbH & Co KG, dankte Dr. Biendara für sein Engagement und seinen Beitrag zur Digitalisierung des Verbandes. Gleichzeitig betonte er jedoch die Notwendigkeit, die zukünftige Ausrichtung im IT- und Digitalbereich auf gemeinsamen Überzeugungen aufzubauen. Eine Neuorganisation dieses Sektors soll zeitnah in Angriff genommen werden. 

Foto: Thomas Böcker/DFB

Meist geklickt

picture alliance: Hautnah bei den Olympischen Spielen – Ihre Quelle für exklusive Sportmomente

Nur wenige Tage nach der Fußball-Europameisterschaft stehen die Olympischen Spiele und kurz danach die Paralympischen Spiele an. picture alliance wird diese bedeutenden Events mit umfassender Berichterstattung und exklusivem Bildmaterial begleiten.

Entertainment, Tech und Star-Power: Diese neuen Events sollte das Sportbusiness kennen

Der wachsende Wettbewerb im Markt macht es für Sportorganisationen und -veranstalter immer schwieriger, neue Zielgruppen zu erschließen und Fans zu halten. Neue Sportformate verschärfen die Konkurrenz und setzen dabei neue Maßstäbe.

Followerwachstum von bis zu 100 Prozent: Diese Clubs zeigen, wie es geht

SPOBIS zeigt anhand ausgewählter Beispiele, mit welchen Inhalten Clubs wie Inter Miami, Borussia Dortmund und Real Madrid ihre Followerzahlen auf Instagram und Tiktok signifikant gesteigert haben.