hero
25. Nov. 2022

Intersport-Vorstand: Von Preen und Storck verlängern langfristig

Kontinuität im Vorstand von Intersport Deutschland. So haben sowohl CEO Alexander von Preen als auch CFO Thomas Storck ihren Vertrag bis 2026 verlängert. Komplettiert wird das dreiköpfige Management weiterhin von COO Frank Geisler.

Seit April 2020 bilden Alexander von Preen (im Bild links), Thomas Storck (im Bild rechts) und Frank Geisler das dreiköpfige Vorstandsteam von Intersport Deutschland. Jetzt hat der Aufsichtsrat den Vertrag von Chief Executive Officer (CEO) von Preen bis 2026 verlängert. Einen neuen Kontrakt für denselben Zeitraum unterschrieben hat auch Chief Financial Officer (CFO) Storck, der zusätzlich zum stellvertretenden CEO aufsteigt. Das Arbeitspapier von Chief Operating Officer (COO) Geisler war bereits im vergangenen Jahr langfristig ausgeweitet worden.

CEO von Preen leitet im Intersport-Vorstand weiterhin die Ressorts Unternehmensstrategie und -kommunikation, Human Resources und Zentrale Dienste sowie das Business Partnering der Corporate Identity-Mitglieder. Darüber hinaus wird er das Heilbronner Unternehmen künftig auch als Präsident des Handelsverbandes Deutschland (HDE) vertreten. CFO Geisler verantwortet wie bisher die Ressorts Supply Chain, Finanzen, Controlling, Omnichannel, IT, Marketing, Standortmanagement, Nachhaltigkeit und Beteiligungen. Das Ressort Ware und damit das Category Management & der Strategische Einkauf sowie der Bereich Sales & Operations fallen weiterhin in den Verantwortungsbereich von COO Geisler. Des Weiteren übernimmt er auch die Aufgaben Business Partnering sowie Sales und Marketing für die Intersport-Kooperationspartner und die Akquise neuer Mitgliedsunternehmen.

Foto: Intersport Deutschland

Meist geklickt

Franz tritt Nachfolge von Kelly als CMO von Volkswagen an

Nach dem Abgang von Nelly Kennedy, die nach nur einem Jahr im Unternehmen in die USA zurückkehrte, hat der Automobilkonzern mit Susanne Franz eine Nachfolgerin in den eigenen Reihen gefunden.

WhatsApp Channels: Was Brands und Sportrechtehalter vom FC Schalke 04 und von dm lernen können

Der FC Schalke 04 und dm-drogerie markt zählen hierzulande zu den reichweitenstärksten Kanälen bei WhatsApp Channels. SPOBIS blickt auf die Kanal-Strategie der beiden Brands.

EY stärkt Position im Sportbusiness mit neuer Geschäftseinheit

Dr. Stefan Mohr übernimmt die strategische Leitung der neu gegründeten Geschäftseinheit „Sports Industry Group“ bei der global agierenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young.