hero
10. Mai 2024

Kölner Haie strukturieren Geschäftsstelle um

Die Kölner Haie haben zum Beginn des neuen Geschäftsjahres 2024/25 die Struktur auf der Geschäftsstelle angepasst. Damit einhergehen mehrere positionelle Veränderungen sowie Erweiterungen der Verantwortungsbereiche.

Die Kölner Haie haben in der Saison 2023/24 mit einem achten Platz in der Hauptrunde und einem anschließenden 1:2 in den Play-ins gegen den ERC Ingolstadt die Qualifikation für die Play-offs verpasst. Im Anschluss gab der achtmalige deutsche Meister die Trennung von Cheftrainer Uwe Krupp bekannt, der inzwischen durch Kari Jalonen ersetzt wurde. Doch nicht nur im sportlichen Bereich gehen die Kölner Haie mit einer neuen Aufstellung in die kommende Saison, das Gleiche gilt für die Geschäftsstelle.

Torsten Pfennig, der bisherige Direktor Finanzen und Organisation sowie Prokurist der Kölner Haie, übernimmt ab sofort die neu geschaffene Position des Geschäftsleiters Finanzen, Digitales & New Business beim Gründungsmitglied der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der 41-Jährige ist bereits seit November 2017 für die Haie tätig. Zuvor arbeitete Pfennig unter anderem für die HSG Blomberg-Lippe, Hessen Kassel sowie die Kassel Huskies. 

Mit der Ernennung von Pfennig zum Geschäftsleiter passen die Kölner Haie den bereits vorhandenen Verantwortungsbereich des 41-Jährigen auch im Titel an. Pfennig wird in seiner neuen Rolle weiterhin an der Seite des alleinigen Geschäftsführers Philipp Walter die Themen Finanzen, Personal, Digitalisierung und Prozessoptimierung verantworten.  

Neben Pfennig wird auch Florian Diwisch befördert. Der studierte Sportwissenschaftler übernimmt ab sofort die Position des Leiters Ticketing. Diwisch berichtet in seiner neuen Rolle an B2C-Direktor Michael Dohle. Eine Veränderung gibt es auch in der Direktion von Daniel Schultes, dem Direktor B2B bei den Kölner Haien: Der bisheriges Leiter Sales Sebastian Werners verantwortet fortan zusätzlich zum Vertrieb den Bereich Business Events. Darüber hinaus agiert Tobias Zeller, bisher Marketing Manager, künftig als Creative Manager.  

Foto: picture alliance / Maximilian Koch | Maximilian Koch

Meist geklickt

Beck wird neuer CMO bei der Deutschen Bahn

Martell Beck (l.) übernimmt als neuer CMO die Leitung des Konzernmarketings der Deutschen Bahn (DB). Sein Vorgänger Jürgen Kornmann (r.) verantwortet künftig die digitalen Innovationen für Marketing und Kommunikation.

Die wertvollsten Fußballclubs der Welt: MLS vor Premier League und Bundesliga

Der Profifußball boomt nach wie vor – das zeigen kontinuierlich steigende Investitionen. Eine neue Studie gibt Auskunft, welche Clubs am höchsten bewertet sind und warum der Einfluss der USA im Weltfußball immer weiter steigt.

Humpert wechselt in die Selbstständigkeit

Eike Humpert hat den VfL Wolfsburg nach fünf Jahren als Leiter Digitalisierung verlassen und begibt sich in die Selbstständigkeit.