hero
23. Nov. 2023

Liganova Group gründet Sportbusiness-Unit: Bauer und Müller an der Spitze

Die Agenturgruppe Liganova nimmt mit ihrer Unit Liganova Sports in Zukunft verstärkt Rechtehalter und Sponsoren in den Fokus. Die ehemaligen Sportfive-Manager Olaf Bauer und Sven Müller übernehmen die Führung.

Das neue Angebot der Liganova Group ist laut Agenturangaben darauf ausgerichtet, die Marken-Resonanz für Rechtehalter und Brands im Kontext Sport neu zu denken und zu vertiefen. Dabei geht es vor allem um die Präsenz der Auftraggeber im Raum, also etwa in den Hospitality-Bereichen von Stadien und anderen Sportstätten. Erste Projekte sind bereits gestartet, darunter die Produktion des Innenausbaus der neuen Haupttribüne in der MHP-Arena in Stuttgart sowie die Aktivierung und Integration der Marke des VfB. Schon in der Vergangenheit hatte die Liganova Group, beispielsweise über Kunden wie Adidas, FC Bayern München, Juventus Turin und FC Chelsea Berührungspunkte mit dem Thema Sportmarketing.

Eingespieltes Duo in der Verantwortung 

Die leitenden Positionen von Liganova Sports werden von Olaf Bauer und Sven Müller besetzt. Olaf Bauer hat das Thema Sportvermarktung sowohl aus Agentur- als auch Vereinssicht bei Sportfive über viele Jahre begleitet. Zuletzt agierte er in der Rolle des Managing Directors der 2024 Hospitality Experience AG. Sven Müller startete seine berufliche Laufbahn in klassischen Medien- und Kommunikationsagenturen. Seit 2006 bewegt er sich in verschiedenen Rollen an der Schnittstelle zwischen Sport, Marke und Kreation.

Die beiden Manager kennen sich aus ihren gemeinsamen Jahren bei Sportfive und sollen die neu gegründete Agentur führen und weiterentwickeln. Dabei soll die Liganova-Gruppenstruktur je nach Projekt und Bedarf genutzt werden, um auf Experten aus unterschiedlichen Bereichen zugreifen zu können.

Foto: Liganova

Meist geklickt

Thelen wird Vice President Sports EMEA bei Vivenu

Jan B. Thelen übernimmt spätestens zum 1. Mai 2024 die neu geschaffene Position des Vice President Sports EMEA beim Ticketsoftware-Anbieter Vivenu. Der 42-Jährige kommt vom Forschungs- und Beratungsunternehmen Nielsen Sports.

Internationalisierungsstrategie: Wie Borussia Dortmund die USA erobern will

Der BVB geht mit einem eigenen Büro in New York den nächsten Schritt seiner Internationalisierung. Welche strategischen Ziele haben die Schwarz-Gelben und was können andere Bundesligisten davon lernen?

Bundesliga-International-CMO Naubert: „Es braucht Investitionen, um das Wachstum zu beschleunigen“

Der Abbruch der Verhandlungen mit einem strategischen Vermarktungspartner hat Auswirkungen auf die Internationalisierungsstrategie der Bundesliga. Im Interview nimmt Peer Naubert, CMO der Bundesliga International, Stellung zu den wichtigsten Fragen.