hero
16. Nov. 2023

Schmitter übernimmt Führung von RTL Deutschland

Stephan Schmitter ersetzt ab Januar 2024 Thomas Rabe als CEO von RTL Deutschland – der eingeschlagene Kurs bleibt unverändert.

Der bisherige Chief Content Officer Stephan Schmitter besetzt ab dem ersten Januar 2024 die Position des CEOs bei RTL Deutschland. In seiner aktuellen Rolle hat Schmitter mit der Berufung von Programmgeschäftsführerin Inga Leschek bereits einen neuen Kurs für die Kernmarken RTL und RTL+ eingeschlagen, den er nun auf oberster Geschäftsführungsebene fortführen kann.

Eine nachhaltige Transformation der Geschäfte sowie die kreative Weiterentwicklung der führenden Marken wird dabei weiterhin im Fokus stehen. Besonders RTL+ konnte unter der leitenden Verantwortung von Thomas Rabe hohe Wachstumsraten verzeichnen und weist mittlerweile mehr als 4,7 Millionen Abonnenten auf.

Seit 20 Jahren bei RTL 

Schmitters Berufung an die Spitze von RTL Deutschland fällt im kommenden Jahr mit einem Jubiläum zusammen: 2004 kam er als Geschäftsführer des Berliner Radiosenders 105’5 Spreeradio zur RTL Group. Im Januar 2018 wurde er zunächst CEO von RTL Radio Deutschland, ehe er ein Jahr später zusätzlich die Funktion als Head of Audio der damaligen Mediengruppe RTL Deutschland übernahm.

Im September 2020 wurde Stephan Schmitter zusätzlich einer der Geschäftsführer der damaligen Infonetwork, bevor er im Februar 2021 zum Geschäftsführer der neu gegründeten RTL News ernannt wurde. Mit der Zusammenführung von RTL Deutschland und Gruner + Jahr übernahm Stephan Schmitter im Januar 2022 die Funktion des Chief Journalistic Content Officers von RTL Deutschland - im November 2022 wurde er schließlich in die Geschäftsführung von RTL Deutschland berufen.

Ab Januar 2024 setzt sich die Geschäftsführung von RTL Deutschland aus Stephan Schmitter (CEO), Matthias Dang (Chief Commercial, Technology and Data Officer), Andreas Fischer (Chief Operating Officer) und Ingrid Heisserer zusammen. 

Foto: picture alliance/dpa | Christian Charisius

Meist geklickt

Novokreshchenova verantwortet neue Freemium-Strategie von Dazn

Ende des Jahres 2023 hat Dazn zusätzlich zu seinen Abomodellen ein kostenloses Angebot gelauncht. Jetzt verpflichtete der Sport-Streamingdienst mit Elena Novokreshchenova eine neue CEO für seinen Freemium-Content.

„Fortuna für alle“: Eine Bestandsaufnahme der Ticket- und Daten-Revolution

Zeit für eine Bestandsaufnahme nach dem letzten Freispiel: Schon jetzt ist klar, „Fortuna für alle“ wird es auch in der kommenden Saison geben. Alexander Jobst, CEO von Fortuna Düsseldorf, steht Rede und Antwort und gibt ein Mindestziel aus.

UEFA Champions League: Die wichtigsten Business Facts zum Viertelfinale

Bereits im Viertelfinale der „Königsklasse“ hat sich eine Gewinner-Branche im Sponsoring herauskristallisiert. Welche das ist und welche Clubs die höchsten UEFA-Prämien beziehen, zeigt eine SPOBIS-Auswertung.