hero
24. Apr. 2023

SCOOORE in Ghana – Wie Sportdigital mit Live-Fußball neue Wachstumsmärkte erschließen will

Sportdigital startet mit SCOOORE einen neuen Fußballsender auf der HD PLUS Plattform in Ghana. Warum ausgerechnet in Ghana? Was genau ist das Konzept dahinter und welche Ziele verfolgt der Hamburger Pay TV-Sender dabei?

Mit der B2B-Belieferung von über 20 Pay-Plattformen im deutschsprachigen Raum (u.a. Vodafone, Magenta, Amazon, Sky, DAZN) hat der Hamburger Pay-TV Sender Sportdigital FUSSBALL so langsam die Wachstumsgrenzen hierzulande erreicht. Das monothematische Fußball-Konzept des Senders würde aber sicher nicht nur im deutschsprachigen Raum gut funktionieren, sondern bietet ein spannendes Expansionspotenzial für weitere fußballbegeisterte TV-Märkte in anderen Ländern. Eine Expansion in dem bereits TV-Rechtemäßig stark überhitzten europäischen TV-Markt gilt allerdings allgemeinhin als schwierig, da die Einstiegskosten in der Regel oft erheblich sind.

So kam im Herbst letzten Jahres die Idee einer möglichen Expansion unseres Sendekonzepts nach Ghana gerade zum richtigen Zeitpunkt. HD PLUS, als deutsche Satelliten-Plattform von SES Astra hierzulande bekannt, hat im Rahmen eigener Expansionspläne auf 28,2°Ost eine neue Satelliten-Plattform über Westafrika in Ghana gelauncht. Warum gerade Ghana? Was zunächst abenteuerlich klingt, macht bei genauerer Betrachtung hochgradig Sinn.

Mit circa 25 Millionen Einwohnern hat Ghana im Vergleich zu den Nachbarländern (vor allem im Norden) bereits einen hohen Grad an Wohlstand erreicht. Die Amtssprache ist Englisch, was gerade für internationale TV-Sender attraktiv ist. Von den 6,7 Millionen TV-Haushalten in Ghana beziehen 66 Prozent – rund 4,4 Millionen – ihr TV-Programm via Satellit von SES Astra. Mit seinen 19 HD-Kanälen erreicht HD PLUS bereits heute mehr als 150k Pay-TV Haushalte in Ghana, Tendenz steigend. Ein für uns hochattraktiver, weil wachstumsorientierter TV-Markt, vergleichbar etwa mit den TV-Märkten der 90er-Jahre in Europa. Da wollten wir gern von Anfang an dabei sein.

Mit SCOOORE haben wir eine neue internationale Marke für Live-Fußball aus aller Welt geschaffen. Der neue Sender wurde modular geplant, sodass wir den von Hamburg aus betriebenen Sender quasi für jeden weiteren TV-Markt unique und je nach dortiger Rechtelage individuell aufbereiten können. Somit reduzieren wir Setting-Kosten, können bestehende Technik modular erweitern und nutzen am Standort komparative Kostenvorteile sowie Synergien. Neben Technik und Redaktion sind insbesondere die Sportrechte-Verbände und -Agenturen als Lizenzgeber entscheidend. Bei unserem Ghana-Projekt teilen Verbände und Agenturen mit uns die Vision, neue und wachstumsstarke Märkte zu erschließen. So wurde es möglich, unter anderem Live-Spiele der Fußball-Bundesliga, des DFB-Pokal sowie aus Portugal, Argentinien, Japan, Saudi-Arabien und viele weitere Fußball-Inhalte nach Ghana zu bringen. Aktuell wird SCOOORE über HD PLUS in Ghana „Free-to-Air“ ausgestrahlt und erreicht rund 4,4 Millionen fußballbegeisterte Haushalte in Westafrika. Das macht den Sender für die werbetreibende Industrie attraktiv, denn SCOOORE bietet 100 Prozent fußballaffine Werbeumfelder ohne jegliche Streuverluste. SCOOORE Ghana ist für uns ein spannendes, zukunftsweisendes Projekt, das am Beginn einer größeren Fußballreise stehen kann.

Ein Gastbeitrag von unserem SPOBIS-Club-Mitglied Sportdigital.

Sportdigital

TV Sende- und Produktions GmbH

Jenfelder Allee 80

22045 Hamburg

Telefon: +49(0)40 / 6688 - 5680

E-Mail: office@sportdigital.de

Website: sportdigital.de

Foto: Sportdigital

Meist geklickt

Thelen wird Vice President Sports EMEA bei Vivenu

Jan B. Thelen übernimmt spätestens zum 1. Mai 2024 die neu geschaffene Position des Vice President Sports EMEA beim Ticketsoftware-Anbieter Vivenu. Der 42-Jährige kommt vom Forschungs- und Beratungsunternehmen Nielsen Sports.

Internationalisierungsstrategie: Wie Borussia Dortmund die USA erobern will

Der BVB geht mit einem eigenen Büro in New York den nächsten Schritt seiner Internationalisierung. Welche strategischen Ziele haben die Schwarz-Gelben und was können andere Bundesligisten davon lernen?

Bundesliga-International-CMO Naubert: „Es braucht Investitionen, um das Wachstum zu beschleunigen“

Der Abbruch der Verhandlungen mit einem strategischen Vermarktungspartner hat Auswirkungen auf die Internationalisierungsstrategie der Bundesliga. Im Interview nimmt Peer Naubert, CMO der Bundesliga International, Stellung zu den wichtigsten Fragen.