hero
10. Feb. 2023

Wir sind SPOBIS

Oftmals bedeutet ein Rebranding oder eine Umfirmierung, dass ein Unternehmen über seine alte Identität hinausgewachsen und nun bereit für neue Höhen ist. Auch bei uns ist das der Fall!

Aus einem reinen Fachmedium haben wir über die Jahre die zentrale und führende Plattform im Sportbusiness mit diversen Services, Produkten und Geschäftsfeldern aufgebaut. Um diese Unternehmensentwicklung auch nach außen deutlich sichtbar zu machen, haben wir uns neu erfunden und aufgestellt. Was heißt das konkret?

1. Aus der SPONSORs Verlags GmbH ist die SPOBIS GmbH geworden.

2. Unsere bisherigen Marken (SPONSORs, SPOAC, SPOBIS und Sportbusiness Club) verschmelzen zur Dachmarke SPOBIS.

3. Mit neuem Logo, neuen Farben und dem neuen Slogan „Home of Sports Business“ präsentieren wir uns in einem völlig neuen Corporate Design.

4. Unsere Produkte und Services haben wir in vier Geschäftsfelder strukturiert: Content, Conference, Club und Career.

5. Unsere Websites bündeln wir auf einer gemeinsamen, zentralen Plattform: www.spobis.com

Für bestehende und neue Kunden wird es somit ab sofort deutlich leichter und klarer, unsere vielseitigen Produkte und Services zu erreichen und zu nutzen und SPOBIS besser als Unternehmen ganzheitlich wahrzunehmen.

Was aber mehr denn je bleibt, ist das, was uns als Unternehmen und Team ausmacht, schon immer antreibt und zu unserer Vision geworden ist:

„Wir verbinden Menschen und teilen Wissen, um das Beste aus jedem im Sportbusiness herauszuholen.“

Willkommen bei SPOBIS – Home of Sports Business

Foto: SPOBIS

Meist geklickt

Thelen wird Vice President Sports EMEA bei Vivenu

Jan B. Thelen übernimmt spätestens zum 1. Mai 2024 die neu geschaffene Position des Vice President Sports EMEA beim Ticketsoftware-Anbieter Vivenu. Der 42-Jährige kommt vom Forschungs- und Beratungsunternehmen Nielsen Sports.

Internationalisierungsstrategie: Wie Borussia Dortmund die USA erobern will

Der BVB geht mit einem eigenen Büro in New York den nächsten Schritt seiner Internationalisierung. Welche strategischen Ziele haben die Schwarz-Gelben und was können andere Bundesligisten davon lernen?

Bundesliga-International-CMO Naubert: „Es braucht Investitionen, um das Wachstum zu beschleunigen“

Der Abbruch der Verhandlungen mit einem strategischen Vermarktungspartner hat Auswirkungen auf die Internationalisierungsstrategie der Bundesliga. Im Interview nimmt Peer Naubert, CMO der Bundesliga International, Stellung zu den wichtigsten Fragen.